JavaScript in Ihrem Browser ist deaktiviert!

Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benötigen Sie JavaScript. Eine Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten, befindet sich hier.

PAGE LOADING ...

Trainingspuls Rechner



{{infoMessageContent}}

Deine Ergebnisse

Deine Daten

Alter (Jahre): {{hillsData.age}}

Geschlecht: {{hillsData.gender}}

(Berechnungsgrundlage: Trainingspulsermittlung nach Hills)

Deine Maximale-Herz-Frequenz beträgt {{hillsResult.heartRateMax}} HF.


Deine Trainingszonen

Gesundheitszone

{{hillsResult.heartRateZones[0]}} bis {{hillsResult.heartRateZones[1]}} HF

Fettverbrennungs Zone

{{hillsResult.heartRateZones[1]}} bis {{hillsResult.heartRateZones[2]}} HF

Aerobe Zone

{{hillsResult.heartRateZones[2]}} bis {{hillsResult.heartRateZones[3]}} HF

Anaerobe Zone

{{hillsResult.heartRateZones[3]}} bis {{hillsResult.heartRateZones[4]}} HF

Gefahrenzone

{{hillsResult.heartRateZones[4]}} bis {{hillsResult.heartRateZones[5]}} HF

HF (Herz-Frequenz) = Herzschläge pro Minute (Puls)

Näher Informationen betreffend der einzelnen Trainingszonen findst Du im folgenden Abschnitt.

Dran bleiben !


Training im richtigen Pulsbereich

Auf Grund der verschiedenen Belastungsintensitäten in den einzelnen Belastungszonen, welche jeweils verstärkt einzelne Trainingsfortschritte unterstützen, kann mit Hilfe des Trainingspulses ein individuell auf ein Ziel abgestimmtes Training realisiert werden. Die Belastungszonen sind grundsätzlich in 5-Zonen eingeteilt:

1) Gesundheitszone

Die erste Zone ist die sogenannte Gesundheitszone (Belastungsniveau - sehr leicht bis leicht) in diesem Pulsbereich wird vor allem das Herz-Kreislauf-System gestärkt. Dieser Bereich ist besonders für Personen die in einen Trainingsprozess einsteigen wollen geeignet.

2) Fettverbrennungszone

Als zweite Zone folgt die Fettverbrennungszone (Belastungsniveau - leicht bis mittel), zu beachten ist, dass dies keine wirkliche Zone ist in der man Fett verbrennt, es ist aber die Zone in der verhältnismäßig mehr Fett als Muskeln als in anderen Zonen zur Energiegewinnung herangezogen werden. Die Körperfettreduktion erfolgt nur über eine negative Energiebilanz d.h. weniger Kalorien zuführen als man verbraucht. Zudem wird auch in dieser Zone das Herz-Kreislauf-System trainiert und somit gestärkt.

3) Aerobe Zone

In der Aeroben Zone (Belastungsniveau - mittel bis anstrengend) werden Kohlenhydrate und Fette zur Energiegewinnung in den Muskelzellen verbrannt. Diese Zone dient verstärkt zur Steigerung der Ausdauer und fordert das Herz-Kreislauf-System sowie die Lunge und den Stoffwechsel.

4) Anaerobe Zone

Die 4-Zone ist die Anaerobe Zone (Belastungsniveau - anstrengend bis sehr anstrengend) in dieser Zone kann der Körper den Sauerstoffbedarf nicht mehr abdecken. Dieser Bereich dient am besten zum Kraft- und Muskelmasseaufbau.

5) Gefahrenzone

Die letzte Zone, die Gefahrenzone (Belastungsniveau - extrem anstrengend, maximale Belastung am absoluten Leistungslimit), sollte man mit Vorsicht genießen. Diese Zone ist gefährlich für Anfänger und kann sich schädlich auf das Herz auswirken.



Anzeige